Schlagwort-Archive: App

Orientierungshilfe im Dschungel „Apps für Kinder“

Apps gehören immer häufiger zur Lebenswelt von Kindern, da viele Kinder bereits selbst ein Smartphone besitzen oder Zugang zur Nutzung eines solchen haben. Medienkompetenz ist bereits im Kindergartenalter ein Thema.

Der Markt von Kinder-Apps ist unübersichtlich und somit ist die Qualität einer App oftmals nicht erkennbar. Eltern wollen über das Angebot und vor allem die Qualität einer App informiert sein, wenn das eigene Kind sie nutzt.

Eine gute Orientierung bietet hier die vom Deutschen Jugendinstitut erstellte Datenbank „Apps für Kinder“ http://www.dji.de/ueber-uns/projekte/projekte/apps-fuer-kinder-angebote-und-trendanalysen/dji-datenbank-apps-fuer-kinder.html.

Hier gibt es zahlreiche Suchmöglichkeiten, die unterschiedlichen Zielgruppen (z.B. Kleinkinder, Vorschulkinder, Ganze Familie, Eltern, Pädagogische Fachkräfte) die Suche nach oder das Stöbern in bestimmten Genres (z.B. Bilderbuch-/Kinderbuch-App, Kreativ-Apps etc) und Themen ermöglicht. Die App-Rezensionen enthalten Angaben zu Genre, Mindestalter, Zielgruppe, Technischen Voraussetzungen sowie Preisangaben. Am Ende jeder Rezension gibt es die Sterne-Bewertung „Spielspaß“, „Pädagogische Bewertung“, „Sicherheit und Kosten“ sowie „Bedienung und Technik“.

Nicht nur Eltern können sich so einen wunderbaren Überblick verschaffen; diese Datenbank ist auch eine tolle Informations- Quelle für pädagogische Fachkräfte in den verschiedensten Einrichtungen.

Diese Datenbank gibt verlässliche Empfehlungen hinsichtlich Qualität und wird ständig aktualisiert.

Reinschauen lohnt sich!

Wichtige Erinnerung für Nutzer der Onleihe-App

Alle Nutzer der Onleihe-App sollten bis zum 01.05.2017 überprüfen, ob sie auch wirklich die aktuellste Version auf Ihrem Gerät haben. Damit die App weiterhin wie gewohnt genutzt werden kann, muss mindestens die Version 5.0 installiert sein.

Die Nutzung von älteren App-Versionen ist ab dem 1. Mai nicht mehr gewährleistet. Insbesondere das Streaming von e-Audio und e-Music Medien wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich sein.

Wir empfehlen daher, bis spätestens zum 01.05.2017 einen Wechsel zur aktuellen Onleihe-App vorzunehmen. Diese ist für alle Geräte ab Android Version 4.4.x bzw. iOS Version 9.x in den entsprechenden App-Stores verfügbar.

Die neue Onleihe-App ist da!

Es gibt tolle Neuigkeiten für unsere e-Ausleihe-Nutzer: die Onleihe-App gibt es in einer nagelneuen Version. Ganz besonders freuen dürften sich diejenigen, die die Download-Funktion in der App schmerzlich vermisst haben.

Hörbuchgenuss endlich wieder offline

laden

Bild 1: Laden oder Anhören

Mit der aktuellen App-Version gibt es jetzt wieder eine Möglichkeit zum Herunterladen von Hörbüchern. Hat man ein e-Audio ausgeliehen, kann man zwischen den Funktionen „Laden“  und „Anhören“ wählen (s. Bild 1). Damit ist es nun wieder möglich, die Hörbücher auch offline zu hören.  Trotzdem steht auch weiterhin die Streaming-Möglichkeit zur Verfügung.

Aber es gibt natürlich noch andere neue Funktionen, hier einige Highlights:

suche

Bild 2: Autovervollständigung und Suchhistorie

• Völlig neues Design und Navigation
• Integration des neuen Streaming
• Integration interner Reader
• Neue Suche mit Autovervollständigung, Suchhistorie und Facetten-Filter
• Auswahl flexibler Leihfristen
• Integration des Merkzettel

ergebnisliste

Bild 3: Ergebnisliste mit Filter „e-Audio“ und „Jugendbibliothek.

Wir haben die neue Onleihe-App bereits kurz angetestet und auf den ersten Blick sieht alles sehr gut aus. Der Hörbuchdownload und das Offline-Hören funktionieren schon einmal einwandfrei (s. Bild 1). Die neue Suche bietet nun eine Autovervollständigung und speichert vorherige Suchen ab (s. Bild 2). Ergebnislisten können durch Filterfunktionen weiter verfeinert werden (s. Bild 3).

 

Im Userforum der Onleihe gibt es bereits viele Rückmeldungen zur neuen Onleihe-App, sowohl positiver als auch negativer Art. So scheint momentan der „Bluefire-Reader“ als Leseapp nicht mehr zu funktionieren. Dafür ist in die neue App aber ein eigener interner Reader eingebaut, der eine externe Leseapp eigentlich überflüssig macht. Nichtsdestotrotz gibt es sicherlich einige Leser, die die Bluefire-App bevorzugen. Wir sind gespannt, ob es hier noch weitere Anpassungen geben wird.

Update 03.02.2017: So schnell kann´s gehen! Für die neue Version der Onleihe App gibt es bereits ein Update Version 5.0.1. Damit werden auch externe Reader wie Bluefire wieder unterstützt.

Die technischen Details

Die neue App gibt es seit  dem 01.02.2017 für Android-Geräte im Google Play Store. iOS-Nutzer müssen sich noch eine Woche gedulden: ab dem 06.02.17 soll auch die iOS-Version im App Store veröffentlicht werden.

Für alle Nutzer ist wichtig, dass Android-Geräte mindestens die Softwareversion 4.4.x und iOS-Geräte die Version 9.x benötigen. Geräte mit einem älteren Betriebssystem werden leider nur noch bis zum 01.05.2017 unterstützt.
Das heißt im Klartext: Bei Geräten mit einer Android Version 4.3 oder niedriger, sowie bei iOS-Geräten mit Version 8.x und niedriger ist eine Nutzung der Onleihe-App nach dem 01.05.2017 nicht mehr möglich.

Anleitung und FAQ

EIne ausführliche Anleitung und einen FAQ zur neuen App finden Sie hier:
Anleitung zur Onleihe-App Schritt für Schritt

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kostenlose Apps für Deutschlerner

215x215_Website_Teaser_ABCHeute möchten wir Ihnen zwei Apps vorstellen, die Menschen ohne deutsche Sprachkenntnisse beim Deutsch lernen weiterhelfen können.

Willkommens-ABC – Ein Buch für Flüchtlinge und Helfer

Neu in einem fremden Land zu sein bedeutet mehr als nur eine Grenze zu überqueren – auch die Sprache kann anfangs eine Barriere sein.
Das Willkommens-ABC möchte allen Neuankömmlingen in Deutschland einfach, schnell und ansprechend einen ersten Zugang zur deutschen Sprache bieten. Über 150 relevante Begriffe wurden von Illustratoren des Verlags „arsEdition“ honorarfrei gestaltet und auf Deutsch und Englisch vertont. In der App kann man sich diese Begriffe dann vorlesen lassen.
Auf dieser Seite finden Sie nicht nur die Downloadlinks für die App, es gibt auch herunterladbare Versionen für e-Book-Reader.

unnamedVokabel-App für Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse

Die Macher des bekannten Vokabeltrainers „phase6“ und der Schulbuchverlag „Mildenberger“ haben sich zusammengetan und eine App für Kinder ohne Deutschkenntnisse entwickelt.

Die App „Hallo Deutsch Kinder“ richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche, die als Migranten oder Flüchtlinge in Deutschland leben und mit einer anderen Muttersprache als Deutsch aufgewachsen sind.

Die kostenlose App vermittelt rasch einen fundierten Grundwortschatz, der auf den am meisten genutzten 1.000 Alltagswörtern basiert. Durch die Einbindung von Bildern mit Vertonung können auch Lernende ohne Kenntnisse der lateinischen Buchstaben einfach und effizient Deutsch erlernen.

Hier finden Sie die Downloadlinks im Google Play Store und im App Store von Apple.

Streaming von eAudios jetzt auch auf Android-Geräten möglich

onleiheappSeit dem 21.09.2015 wird für die Android-App „Onleihe“ bei Google Play ein Update angeboten.

Mit dem Update der App auf Version 4.11 können Sie endlich auch mit Android-Geräten das Streaming von eAudio- und eMusic-Titeln nutzen. Man kann in der App nach Titeln suchen, diese nach eAudio und eMusic filtern sowie diese entleihen und dann über den integrierten Player direkt anhören.

Die schriftliche Anleitung der Android App wurde mit weiteren Details zum Streaming erweitert. Sie finden die Anleitung hier:
Von der Onleihe-App zu Android-Geräten
Des Weiteren finden Sie in der Onleihe Akademie ein Video zur Nutzung des Streaming:
eAudio Streaming Android

Buchtipp: „Was ist denn hier passiert?“

Crossmediales Bilderbuch von Julia Neuhaus und Till Penzek

crossmedialEs gibt sie immer häufiger: crossmediale Kinderbücher. Nach den „LeYo“-Büchern aus dem Carlsen Verlag hat nun auch der Tulipan Verlag ein zum Entdecken und Erzählen anregendes Bilderbuch herausgebracht. Hierbei handelt es sich um textloses Bilderbuch mit anspruchsvollen Bildern. Zu jedem Bild gibt es einen QR-Code, hinter dem sich ein Trickfilm versteckt.

Für die Nutzung erforderlich sind neben dem Buch ein Smartphone oder Tablet, eine kostenlose QR-Code-Scanner-App und eine Internetverbindung. Mit den QR-Codes kann man dann die Zeichentrickfilme auf dem Handy /Tablet ansehen. Der  Trickfilm erzählt die Vorgeschichte zu der jeweilige Bildillustration.
So schwebt z.B. ein mit Graffiti besprühter Astronaut durchs Weltall. Kinder können zusammen mit ihren Eltern ihrer Fantasie freien Lauf lassen und alle möglichen Gründe erfinden bzw. ausspinnen.
Schaut man dann den zugehörigen Trickfilm an, erfährt der Betrachter, dass der Astronaut bei der Reparatur eines Satelliten von außerirdischen Sprayern besprüht wurde.

Die Idee zu diesem Buch stammt von der Buchillustratorin Julia Neuhaus und dem Trickfilmer Till Penzek. Als Eltern zweier Kinder haben sie dieses neue Konzept entwickelt.

Das Buch ist im Bestand der Kinder- und Jugendbibliothek und ist bei den Bilderbüchern (Gruppe JIV) zu finden. Wenn Sie wissen möchten, ob das Buch in der Bibliothek verfügbar ist, klicken Sie bitte hier.

LeYo! – ein neues Multimedia-Angebot für Kinderbücher

knvmmdb.jpgneuEs gibt ein neues Multimedia-Produkt für Kinderbücher: Es heißt „LeYo!“ und kommt aus dem Carlsen-Verlag. Mit der Augmented-Reality-Technik wird eine Verbindung zwischen dem gedruckten Buch und medialen Welten geschlossen.

Eine kostenlose App ermöglicht Kindern besondere Bucherlebnisse, die durch Bilder, Geräusche und Musik bereichert werden.

Speziell gestaltete Bücher aus dem LeYo!-Programm werden durch die gleichnamige App lebendig: Geschichten werden erzählt, Bilder bewegen sich, Geräusche sind zu hören und Spielelemente können aktiviert werden.

Und so funktioniert es:

Benötigt werden ein LeYo-Buch und ein Smartphone oder Tablet. Die kostenlose LeYo!-App wird auf das Smartphone oder Tablet heruntergeladen. Nach Öffnung der App erscheinen die LeYo-Titel und die für das gewünschte Buch entsprechenden Inhalte werden heruntergeladen.knvmmdb

Die Kamera des Smartphones oder Tablets muss in einem gewissen Abstand über die Seiten gehalten werden. Zur Auswahl stehen die Funktionen Hören (Sprachaufnahmen), Durchblick (Zusatzinfos, Überraschungen) und Spielen. Kinder können nun in ihrem eigenen Tempo und nach ihrem Geschmack auf Entdeckungsreise gehen.

Noch mehr Infos gibt es auf der Homepage des Carlsen-Verlags.

In der Kinder- und Jugendbibliothek gibt es momentan folgende LeYo- Titel (weitere sind bestellt):

Komm mit durch meinen Tag (JIV)

Grimm, Jacob: Mein großer Märchenschatz (JIII)

Die Titel sind unter dem Stichwort „LeYo“ im Online-Katalog recherchierbar.

Neue Spielegeneration jetzt auch in der Bibliothek!!!

appCards und iPawn heißen die neuen Spiele, die ab sofort in der Kinder- und Jugendbibliothek ausgeliehen werden können.

Bei dieser Art von  Gesellschaftsspiel werden klassische Brettspiele und Tablet-PC oder Smartphone miteinander kombiniert. Speziell entwickeltes Spielzubehör und eine passende App für Smartphone und Tablet-PC machen es möglich, diese neue Art von Brettspiel zu erleben. Das mobile Gerät ist virtueller Spielmanager, der die Aufgabe vorgibt, Zeitlimits setzt oder Geräusche produziert, die zugeordnet werden müssen und wird so zum unverzichtbaren Teil des Spiels.

appCards beinhalten Kartenspiele, die mit einem Smartphone oder Tablet-PC gespielt werden können, wie z.B. „PimPamPet“. Hierbei stellt die App die Fragen und bestimmt das Tempo, so wie das Zeitlimit. Die Spieler müssen zu vorgegebenen Anfangsbuchstaben (beiliegenden Karten) Wörter bilden.

appcards

appcards

 Die iPawn Spiele enthalten Figuren, mit denen man aus einem iPad z.B. ein Airhockeyfeld machen und einen virtuellen Puck über den Bildschirm schießen kann.Um diese Spiele spielen zu können muss man eine kostenlose App herunterladen. Bei den appCards kann man die App für Android fähige Geräte im  Google Play Store oder im App Store finden. Die iPawn Apps gibt es nur im App Store.

ipawn

ipawn

Es ist zu beachten, dass die iPawn Spiele ausschließlich mit einem iPad gespielt werden können.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, kommen Sie doch einfach mal vorbei und probieren Sie es selber aus.

Update der Onleihe-App

Seit einigen Tagen gibt es für Android und Apple eine neue Version der Onleihe-App für die e-Ausleihe.

Folgende Neuerungen/Verbesserungen sind im aktuellen Update enthalten:

  • Alle ausgeliehenen oder vorgemerkten Titel werden angezeigt (Synchronisation von Web-Konto und Onleihe-Konto).
  • Die letzten 50 Rückgaben werden angezeigt.
  • Die Suchfunktion wurde weiter verbessert.
  • Das Datum der voraussichtlichen Verfügbarkeit steht in der Detailansicht.

Web-Opac-App für Android

Wer Besitzer eines Android-Smartphones oder -Tablets ist, sollte sich einmal die Android App “Web Opac” anschauen. installation4Mit dieser kostenlosen App kann man in unserem Online-Katalog recherchieren oder auf das eigene Leserkonto zugreifen und Leihfristen verlängern. Und das alles eben nicht nur ganz bequem vom heimischen Sofa aus sondern– noch praktischer – wenn man unterwegs ist und gerade keinen PC zur Verfügung hat.

Die Funktionen der App im Überblick:

  • Recherche im Online-Katalog (auch nach ISBN mit Barcode-Scanner)
  • Merkliste für Bücher
  • Kontoanzeige (mehrere Konten möglich)
  • Verlängerung von entliehenen Medien
  • Vorbestellen von Medien (1,00 € pro Vorbestellung)
  • für alle Funktionen ist die Darstellung speziell auf Smartphones ausgelegt

Sehr nützlich ist die integrierte Barcodescannerfunktion. Wenn Sie z.B. demnächst in einer Buchhandlung ein interessantes Buch entdecken, können Sie mit dieser Funktion die ISBN einlesen und sofort sehen, ob das gewünschte Buch in der Stadtbibliothek vorhanden ist. Sollte es gerade entliehen sein, können Sie es dann ganz leicht vorbestellen.

installation2

Durch Klick auf dieses Bild gelangen Sie in den Google Play Store.

Um die Web-Opac-App zu installieren, gehen Sie mit Ihrem Android-Gerät in den „Google Play Store“ und suchen dort nach „Webopac“. Nach Auswahl der Web-Opac-App können Sie diese kostenlos herunterladen.

Eine ausführliche Bedienungsanleitung für die App finden Sie hier.

Zu beachten ist, dass die App nicht vom Hersteller unserer Bibliothekssoftware entwickelt wurde. Die Software ist freie Software und steht unter der MIT-Lizenz. Sie steht in keiner Geschäftsbeziehung zu einer Bibliothek oder einem Bibliothekssoftwarehersteller.

Die Entwickler-Website finden Sie hier.

Auf Updates der App oder das fehlerfreie Arbeiten der Funktionen haben wir keinen Einfluss.