Schlagwort-Archive: Veranstaltung

„Die Nacht der Bibliotheken“ steht vor der Tür

Freitag um 18 Uhr ist es endlich soweit: Die „Nacht der Bibliotheken“ startet und wir laden all unsere Leserinnen und Leser (und natürlich auch diejenigen, die es noch werden wollen) ganz herzlich dazu ein. Unsere Bibliothek bleibt dafür durchgehend bis 22 Uhr geöffnet.

Stammkunden haben an diesem Abend die Gelegenheit, „ihre“ Bibliothek mal in einer ganz anderen, besonderen Atmosphäre zu erleben. Beim „Literarischen Speed-Dating“ kann jeder anderen Besuchern sein Lieblingsbuch ans Herz legen und lernt dafür im Gegenzug vielleicht ein neues Lieblingsbuch kennen (Infos zur Anmeldung hier).
Und für all diejenigen, die noch keinen Leseausweis der Stadtbibliothek besitzen, haben wir ein Angebot, das man nicht ablehnen kann: Neukunden können sich einen kostenlosen Schnupperausweis ausstellen lassen, mit dem man 3 Monate lang das breite Medienangebot austesten kann.

Natürlich bieten wir allen Besuchern der „Nacht“ auch ein tolles Programm für Groß und Klein. Für die beiden Highlights „Neue Punkte für das Sams“  und „Von Gelsenkirchen nach Hollywood“ sind übrigens noch Restkarten erhältlich. Wer die Lesung mit dem Schauspielerpaar Christine Sommer und Martin Brambach besuchen möchte oder mit dem Sams Abenteuer erleben will, sollte sich mit dem Ticketkauf aber nicht mehr allzu viel Zeit lassen. Eine Übersicht über den gesamten Programmablauf finden sie hier.

Das Bibliotheksteam freut sich auf Ihren Besuch!

Die Nacht der Bibliotheken präsentiert: „Von Gelsenkirchen bis Hollywood“

Christine Sommer, Martin Brambach und Matthes Fechner – Eine Lesung mit Musik
im Rahmen der „Nacht der Bibliotheken“ am 10. März 2017 um 19 Uhr

lesung

© Peter Kallwitz

Christine Sommer und Martin Brambach: Diese beiden Namen sind zur Zeit in aller Munde. Ihr neuestes gemeinsames Projekt, die Serie „Frau Temme sucht das Glück“, läuft gerade in der ARD zur besten Sendezeit. Und vor wenigen Tagen wurde Martin Brambach sogar mit dem Deutschen Fernsehpreis als „Bester Schauspieler“ ausgezeichnet! Ganz klar: Die Lesung mit dem bekannten Schauspieler-Ehepaar zählt zu den Highlights der diesjährigen „Nacht der Bibliotheken“ in Herten.

„Von Gelsenkirchen bis Hollywood“

Unter diesem Motto präsentieren die beiden Wahl-Recklinghäuser komische und tragische Geschichten aus dem Pott, gefunden zwischen Gelsenkirchen und Hollywood, und erzählen darin von „Sauberer Unterwäsche“, „Paybackkarten“ oder „Wodka Wick-Blau“,  Die ungewöhnliche Lesung wird musikalisch untermalt vom bekannten Recklinghäuser Musiker Matthes Fechner

Die Lesung

Sommer und Brambach lassen große Meister der kleinen Form glänzen, die sie für sich entdeckt haben. Szenisch und locker vorgetragen werden Satiren, Feuilletons und Gedichte von Michael Klaus (1952-2008), Sigismund von Radecki (1891–1970), Günter Nehm (1926-2009), aber auch von Ezra Pennekamp, einem Studenten aus Recklinghausen, dessen Biographie gerade erst beginnt.

Die Musik

An der Gitarre unterstützt Matthes Fechner mit seiner markanten Stimme die Geschichten, in denen der Blues manchmal nur zwischen den Zeilen steht, aber immer unüberhörbar ist. Fechner, seit über dreißig Jahren als Gitarrist und Sänger mit dem Blues aufs engste verbunden, spielt diesen kraftvoll auf seiner Slide-Gitarre und singt mit einer Stimme „black as coal and deep as a river“ (Zitat von Michael van Ahlen).

Die Veranstaltung

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Förderverein der Stadtbibliothek und vom Kulturbüro Herten. Der Kartenvorverkauf beginnt am 09.02.2017.
Eintritt: VVK 12 € | AK 15 € | erm. 7,50 €
Tickets gibt es hier: Glashaus Herten, Buchladen Attatroll (RE), RVR-Besucherzentrum Hoheward und überwww.proticket.de

Die Nacht der Bibliotheken

In der „Nacht der Bibliotheken“ passiert natürlich noch einiges mehr. Große und kleine Besucher erwartet ein umfangreiches Programm mit vielen Aktionen. Das Gesamtprogramm verraten wir Ihnen hier.

Der Countdown zur „Nacht der Bibliotheken 2017“ läuft

ndb-logo-dunkel-300dpiAm 10. März 2017 ist es wieder soweit: In ganz NRW findet die „Nacht der Bibliotheken“ statt! Die Hertener Stadtbibliothek wird an diesem Abend zum „Place To Be“, denn so lautet das diesjährige Motto. Einerseits stellt es die Bibliothek als Lieblingsort für Alt und Jung zum Treffen, Träumen und Lernen in den Mittelpunkt. Andererseits tranportiert das Motto auch eine klare Botschaft: Eine Bibliothek steht jedem offen, unabhängig von Einkommen, Bildung, Kultur,Herkunft oder Lebensform.

Wer schon einmal bei einer „Nacht der Bibliotheken“ dabei war weiß, dass große und kleine Besucher immer ein umfangreiches Programm mit vielen Aktionen erwartet. Wir verraten Ihnen, auf was Sie sich diesmal freuen können.

Wer, was, wann, wo? Das komplette Programm für die ganze Familie

18.00 Uhr: Foyer im Erdgeschoss
Eröffnung der „Nacht der Bibliotheken“ durch den Hertener Bürgermeister Fred Toplak.

18.00 – 22.00 Uhr: Erdgeschoss
Info-Stände mit Aktionen von „Stadtarchiv Herten“ und „Förderverein der Stadtbibliothek im Glashaus e.V.“

18.00 – 22.00 Uhr: 2. OG
Besucher, die noch keinen Leseausweis der Stadtbibliothek besitzen, können sich in dieser Nacht einen kostenlosen Schnupperausweis für 3 Monate ausstellen lassen.

18.00 – 22.00 Uhr: 3. OG
Wellness-Lounge.
Genießen Sie Ihre Lektüre in bequemen Strandliegen, angenehmer Beleuchtung und entspannter Geräuschkulisse.

taschenbier-sams-vor-saeule-fuer-vdp18.00 Uhr: 1. OG
Kindertheater in der Kinder- und Jugendbibliothek: „Neue Punkte für das Sams“ vom Wodo-Puppenspiel.
Für Kinder ab 5 Jahre nach Paul Maar / Eintritt: 4 Euro (Vorverkauf: ab 09.02.2017)

18.30 Uhr:  Servicetheke EG (Treffpunkt)
„Blick hinter die Kulissen“
Besucherinnen und Besucher werden die Aufgabenbereiche und Arbeitsräume der Bibliothek einschließlich der technischen Buchbearbeitung gezeigt. Bibliotheksführung mit kurzer Präsentation.

19.00 Uhr: Rotunde
Lesung Martin Brambach, Christine Sommer und Matthes Fechner: „Von Gelsenkirchen lesungnach Hollywood“
Tragische und komische Geschichten zwischen Hollywood und Gelsenkirchen.
Eintritt: 12 Euro (Vorverkauf: ab 09.02.2017)

19.00 Uhr: 1. OG
„Spiel mit – a Place to play“

Beim „Stapelspiel“, „Curling“, „Häuptling Wackelnix“ und „Bücher balancieren“ können Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.
Für Kinder ab 6 Jahre / Eintritt frei

19.15 Uhr: Erdgeschoss
Thomas Deutscher: Szenische Darstellungen

19.30 Uhr: 2. OG
Literarisches Speed-Dating

Stellen Sie im 5-Minutentakt Ihr Lieblingsbuch vor und erfahren Sie, welches Buch Ihrem Gegenüber am Herzen liegt. Um Voranmeldung wird gebeten.

20.00 Uhr: 1. OG
„Alles Zauberei“:
 Zaubershow mit dem Zauberer Zellerino.
Für Kinder ab 6 Jahre / Eintritt frei

20.30 Uhr: Servicetheke EG (Treffpunkt)
„Blick hinter die Kulissen“
Besucherinnen und Besucher werden die Aufgabenbereiche und Arbeitsräume der Bibliothek einschließlich der technischen Buchbearbeitung, gezeigt. Bibliotheksführung mit kurzer Präsentation.

21.15 Uhr: 1. OG
„Geschichtenspaß mit Thomas Deutscher“

Schauspieler Thomas Deutscher lässt spannende Geschichten lebendig werden.
Für Kinder ab 6 Jahre / Eintritt frei

21.45 Uhr: alle Etagen
Kehraus mit Thomas Deutscher

Natürlich können Sie den ganzen Tag lang bis 22 Uhr Medien entleihen und zurückgeben.
Die Kinder- und Jugendbibliothek schließt am Nachmittag ab 16.00 Uhr für den Aufbau des Kindertheaters und öffnet dann wieder um 17.45 Uhr zum Einlass für das „Sams“.

Konnten wir Sie neugierig machen? Dann sehen wir uns hoffentlich am 10. März bei uns in der  Stadtbibliothek. Wir freuen uns auf Sie!

Es ist wieder soweit…

„Von Gelsenkirchen bis Hollywood“ oder „Speed-Dating in der Bibliothek“?

plakat-ndb2017-210x315-300dpi

Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte sich schon einmal den 10. März 2017 rot im Kalender anstreichen. In ganz Nordrhein-Westfalen und natürlich auch bei uns in der Stadtbibliothek findet dann wieder die beliebte „Nacht der Bibliotheken“ statt.

„The place to be!“ lautet diesmal das Motto, denn Bibliotheken sind für viele der Ort, den sie nicht mehr missen mögen, ihr „Lieblingsort zum Treffen, Träumen, Lernen“.

Wir bieten Ihnen an diesem Abend ein vielseitiges Programm für die ganze Familie, zum Beispiel:

  • Kindertheater „Neue Punkte für das Sams“ mit dem Wodo-Puppenspieltheater
  • „Von Gelsenkirchen bis Hollywood“.  Szenische Lesung mit den bekannten Schauspielern Martin Brambach und Christine Sommer, musikalisch untermalt von Matthes Fechner
  • „Verknallt in Bücher“. Unter diesem Motto findet das erste literarische Speed-Dating statt. Hier sind alle erwachsenen Leseratten aufgerufen, mit ihrem persönlichen Lesefavoriten an diesem besonderen Kennlern-Treff teilzunehmen. Im Minutentakt stellen sich immer paarweise die Teilnehmer ihre Lieblingsbücher vor.
  • Bibliotheksführung. Im Rahmen eines kleinen Vortrags und einer Führung können Sie einen „Blick hinter die Kulissen“ werfen.

Das komplette Programm erhalten Sie ab Mitte Januar bei uns in der Stadtbibliothek.

Literaturdschungel am 29. November 2016

bescherungPlätzchen, Punsch und Poesie

Wenn es im Glashaus nach Weihnachtsgebäck und heißem Punsch duftet, adventliche Klänge und skurrile Geschichten die Rotunde füllen und dabei geschmunzelt und gelacht wird, dann ist Adventszeit.

Unter dem Motto „Schöne Bescherung“ lesen Mitglieder des Fördervereins der Stadtbibliothek Herten am Dienstag, 29. November, um 19 Uhr skurrile Geschichten und Gedichte zu allen erdenklichen Themen vor. Zwischen den Lesungen gibt es musikalische Klänge, denn Hausmusik gehört einfach dazu.

So kann es nur eine schöne Bescherung werden!!!

Traditionell gibt es für alle Anwesenden ein Glas Punsch, das im Eintrittspreis enthalten ist.

Preise: Vorverkauf: 6 Euro, Abendkasse: 8 Euro, Ermäßigung: 4 Euro (Fördervereinsmitglieder, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Hertenpassinhaberinnen und -inhaber).

Kartenvorverkauf: Glashaus Herten (0 23 66 / 303 651), Buchhandlung Droste (0 23 66 / 3 51 62)

Räuberjagd im Glashaus mit dem Räuber Hotzenplotz

Am Donnerstag, 24.11.2016, geht es turbulent zu in der Rotunde des Glashauses. In der Reihe „Kinderbücher werden lebendig“ lädt die Kinder- und Jugendbibliothek im Glashaus mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins zu einem Theater-Highlight in die Rotunde ein:
Das Trotz-Alledem-Theater erweckt um 16 Uhr den „Räuber Hotzenplotz“  zum Leben. Dabei orientieren sich die Schauspieler an  dem Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler. Eingeladen sind unerschrockene Kinder ab 5 Jahren (auf Wunsch des Theaters keinesfalls jünger).

Großmutters Kaffeemühle wurde gestohlen! Kasperl und Seppel vermuten den Räuber Hotzenplotz als Dieb und machen sich sofort auf die Jagd nach ihm. Dabei landen die beiden in der Räuberhöhle und geraten darüber hinaus in die Fänge des Zauberers Petrosilius Zwackelmann.
Ob Polizeimeister Dimpfelmoser helfen kann und die Geschichte für Kasperl und Seppel gut ausgeht, erleben kleine und große Räuberfans bei diesem turbulenten Theaterstück.

© Trotz-Alledem-Theater

© Trotz-Alledem-Theater

Der Eintritt beträgt 4 €, der Kartenvorverkauf beginnt am 27.10.2016. Karten sind an der Servicetheke der Stadtbibliothek zu den gewohnten Öffnungszeiten der Bibliothek erhältlich. Gruppen können leider nicht berücksichtigt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass nach Beginn der Vorstellung kein Einlass mehr möglich ist.

Wie in den Vorjahren ermöglicht die finanzielle Unterstützung des Fördervereins eine Kindertheater-Großaktion im Rahmen der frühkindlichen Leseförderung. Neben der o.g. öffentlichen Nachmittagsvorstellung erleben Vorschulkinder aus 20 Hertener Kindertageseinrichtungen sowie Schülerinnen und Schüler der Christy-Brown-Schule in zwei Vormittagsvorstellungen dieses literarische Kindertheaterstück.

Veranstaltungstipp: Balladenabend am 25. Oktober 2016

Wer kennt sie nicht: „Die Kraniche des Ibykus „? Oder auch „Und der Haifisch, der hat Zähne“?, „Die Glocke“ als Vierzeiler? und „Herr von Ribbeck“ als Rap?

Mit einem herbstlichen Balladenabend möchte der Förderverein der Stadtbibliothek Herten eine ganz besondere Stimmung ins Glashaus zaubern: Schaurig und schön, schrecklich und traurig, frech und frei, klassisch und schräg klingen die ausgewählten Balladen. Die bunte Mischung aus bekannten und unbekannten Texten wird von Fördervereinsmitgliedern präsentiert.

Wann: Dienstag, 25 Oktober im Glashaus, Beginn um 19 Uhr .

Eintrittskarten gibt es ab sofort im Glashaus (Preise: VVK 6 Euro, Abendkasse 8 Euro, ermäßigt 4 Euro). Mit den Eintrittsgeldern werden Projekte der Stadtbibliothek Herten unterstützt.

Literaturdschungel am 1. Dezember 2015

bescherungAdventsstimmung im Glashaus

Es ist wieder soweit: Plätzchen, Punsch und Poesie zaubern Adventstimmung ins Glashaus. Unter dem Motto „Schöne Bescherung“ lesen Mitglieder des Fördervereins der Stadtbibliothek Herten am Dienstag, 1. Dezember, um 19 Uhr skurrile Geschichten und Gedichte vor. Zwischen den Lesungen bringen Jan Reinprecht (Querflöte), Petra Kohlhaas-Lindner (Flügel), Sabrina Bolte (Gesang) und Werner Rutecki (Gitarre) musikalische Klänge in die Rotunde.

Traditionell gibt es für alle Anwesenden ein Glas Punsch, das im Eintrittspreis enthalten ist. Es tragen vor: Andrea Ahmann, Dina Daniels, Jutta Haug, Petra Kohlhaas-Lindner, Babette Nieder, Michael Otta und Barbara Weiner.

Preise: Vorverkauf: 6 Euro, Abendkasse: 8 Euro, Ermäßigung: 4 Euro (Fördervereinsmitglieder, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Hertenpassinhaberinnen und -inhaber).

Kartenvorverkauf: Glashaus Herten (0 23 66 / 303 651), Buchhandlung Droste (0 23 66 / 3 51 62)

Literaturgenuss von Kopf bis Fuss

trittfest

Reinhildis Hartmann und Barbara Maurmann präsentieren ihr neues Buch „Trittfest“ am Freitag, den 04. Dezember 2015 um 19.30 Uhr im Glashaus Herten.

Schuhe reflektieren Epochen, Kulturen, Umweltbedingungen, sie spiegeln gesellschaftliche Veränderungen, Glauben und Aberglauben, sie demonstrieren Biederkeit und Erotik und immer auch das individuelle Selbstverständnis.  Weil Schuhe ein elementares „Lebensmittel“ sind, entscheiden sie Macht und Ohnmacht, Leben und Überleben – im wirklichen Leben und in der Literatur. Zwischen dem Schuh als notwendigem Fußschutz und dem Modeartikel Schuh existiert eine Bandbreite unendlich vieler Erscheinungsweisen.

In „Trittfest“ geht es um die Bedeutung der Schuhe, aber auch um die Barfüßigkeit oder gar die fußlose Existenz – in der Geschichte, in Religion und Kunst, in der Sprache und eben in der weiten Welt der Erzählungen, Märchen und Romane. Aschenputtel ist dabei nur ein Beispiel. Auch die Schuhmacher und Schuster, Schuhputzer und andere Schuhprofis bekommen ihren  Auf-tritt.

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt für Fördervereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentInnen, HertenpassinhaberInnen: 4,00 €

Vorverkauf: Glashaus Herten und Buchhandlung Droste

Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf kommen dem Friedensdorf Oberhausen zugute: Wenn die jungen Patienten/Patientinnen nach erfolgreicher Behandlung endlich wieder auf eigenen Füßen stehen, benötigen sie natürlich auch (orthopädische) Schuhe.

Kindertheater am 19. November: Findus zieht um

Plakat_Findus-zieht-um_2015 (2)Wie in den Jahren zuvor ermöglicht die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Stadtbibliothek auch in diesem Jahr ein Kindertheaterprojekt, zu dem alle Hertener Vorschulkinder in geschlossenen Vormittagsvorstellungen eingeladen sind: In der Veranstaltungsreihe „Kinderbücher werden lebendig“ präsentiert das Wittener Kinder- und Jugendtheater am Donnerstag, dem 19. November 2015, das Stück „Findus zieht um“ nach dem Bilderbuchbestseller von Sven Nordqvist.

23 Gruppen aus Hertener Kindertagesstätten sowie Schülerinnen und Schüler der Christy-Brown-Schule sind der Einladung der Kinder- und Jugendbibliothek gefolgt und werden am Vormittag Pettersson und Findus in Aktion erleben. Um 16.00 Uhr gibt es dann auch eine öffentliche Vorstellung, zu der Kinder ab 4 Jahren eingeladen sind. Spielort ist die Rotunde des Glashauses.

Hier eine kurze Einstimmung auf die Geschichte:
„Quiiie-bong-quiie-bong-quiiie-bong“: täglich um 4 Uhr morgens wacht Pettersson von diesem Geräusch auf, weil sein sprechender Kater Findus wild auf seinem neuen Bett herumhopst. Bei diesem Krach ist an Schlafen nicht zu denken. So darf es einfach nicht weitergehen! Pettersson stellt Findus vor die Wahl, mit dem Gequietsche und Gehopse aufzuhören oder auszuziehen. Nach kurzer Überlegung entscheidet sich Findus für den Auszug. Kurzerhand wird das Plumpsklo im Garten zu einer neuen sauberen kleinen Wohnung umgebaut und Findus kann nun nach Herzenslust hüpfen. Doch nachts ist es ein bisschen unheimlich so allein. Findus hört Geraschel und Geräusche und fürchtet, dass der Fuchs ums Haus streicht auf der Suche nach einem leckeren Findus-Braten. Wie die Geschichte weitergeht, erfahren kleine und große Besucher bei diesem turbulenten und spaßigen Theatererlebnis.

Der Eintritt beträgt 3 €. Der Kartenvorverkauf beginnt am 22. Oktober 2015. Karten sind an der Servicetheke zu den gewohnten Öffnungszeiten der Bibliothek erhältlich (023 66 – 30 36 51). Gruppen können leider nicht berücksichtigt werden.

05.11.2015: Die Veranstaltung ist leider ausverkauft.