Schlagwort-Archive: Verlagsausstellung

Morde, Mittelalter und Lieblingsplätze

logo Gmeiner (2)

Der Gmeiner-Verlag präsentiert aktuelle Bücher in der Stadtbibliothek Herten

Vom 7. Dezember 2012 bis zum 8. Februar 2013 ist der Krimi-Verlag Gmeiner im Glashaus Herten mit einer Verlagsausstellung zu Gast. Der 1986 gegründete Verlag aus Meßkirch in Baden-Württemberg ist Spezialist für spannende Romane, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen.

Kriminalromane mit Lokalkolorit

Sehr beliebt sind die Regionalkrimis von Gmeiner. Kommissare, Anwälte und Detektive ermitteln im Ruhrgebiet, im Rheinland, in Friesland, in Berlin, Bern oder Wien in Mordfällen, die direkt nebenan passiert sein könnten.
Die Krimiautorin Sonja Ullrich schickt in Bochum und Wattenscheid die Versicherungsdetektivin Ester Rohloff auf Verbrecherjagd. („Trallafitti“ und „Fummelbunker“). Gleich um die Ecke von Herten klärt Margareta Sommerfeld, Verkäuferin bei Hertie in Gelsenkirchen, drei Mordfälle auf („Eisaugen“ von Margit Kruse).
Der Dortmunder Rechtsanwalt Stephan Knobel untersucht u. a. einen rätselhaften Unfalltod und kommt einem Kartell auf die Spur, das für ThyssenKrupp illegale Geschäfte erledigt. (Klaus Erfmeyer „Drahtzieher“).
Frieslandfans finden spannende Mordfälle in den Krimis von Sandra Dünschede. Mal geht es um „Friesenrache“, mal um eine Serie von Brandstiftungen in „Nordfeuer“.
Uwe Klausners Krimis spielen im Berlin der 50er und 60er Jahre. Die Spur der Morde führt häufig in die Vergangenheit zur Zeit des Nationalsozialismus. (z.B. „Das Eichmann-Syndikat“).

Faszinierende Streifzüge durch die Epochen

Spannende, historische Geschichten entführen die Leser ins Mittelalter (z.B. Peter Hereld: „Die Braut des Silberfinders“) und in die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs („Die Hexe vom Niederrhein“ von Sebastian Thiel).

Kultur- und Reiseführer für Weltentdecker und Seelenbaumler

Zur Abrundung präsentiert die Ausstellung Bücher mit schönen Ausflugs- und Reisezielen.
„66 Lieblingsplätze und 11 Seen“ stellt Sonja Ullrich im Ruhrgebiet vor. Wien-Reisende können in „Nechybas Wien“ reizvolle Spaziergänge und Genusstipps finden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Ausstellung kann im Glashaus in der 2. Etage während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden.

Ausstellung des Manhattan-Verlags in der Stadtbibliothek

Kaminer, Thriller und Fantasy

Zu den bekanntesten Autoren des Manhattan-Verlags gehört Wladimir Kaminer, der am 5. November 2012 im Glashaus Herten zu Gast ist. Aus diesem Anlass präsentiert die Stadtbibliothek Herten vom 7. September bis 7. November 2012 eine Auswahl des aktuellen Programms des Münchener Verlags. Fans gekonnter Satiren, spannender Thriller und fantastischer Romane finden in dieser Ausstellung sicher ein Lieblingsbuch.

Ein Ausstellungsschwerpunkt sind Kaminers humorvolle Bücher mit dem unverwechselbaren Blick auf die komischen Seiten des Alltags.
In „Onkel Wanja kommt“ geht es um seinen alten Onkel, der ihn in Deutschland besuchen möchte. In Berlin angekommen, erwartet Wladimir ihn schon am Bahnsteig. Der Weg nach Hause wird zu einem skurrilen Spaziergang durch das Nachtleben von Berlin. In „Liebesgrüße aus Deutschland“ schildert Kaminer augenzwinkernd die Eigenarten der Mitmenschen seiner Wahlheimat und „Meine russischen Nachbarn“ beschreibt mit viel Witz, warum es mit russischen Mitbewohnern im Haus einfach nie langweilig wird.

Die Fantasyromane von Terry Pratchett erzählen z.B. in „Total verhext“ von drei guten Hexen mit viel Courage, die ein kleines Königreich von bösen Mächten befreien. „Alles Sense“ malt humorvoll aus, was passiert, wenn der Tod schon im Ruhestand ist und die Stelle noch nicht wieder neu besetzt ist.

In Colin Cotterills Krimis ist der laotische Leichenbeschauer „Dr. Siri“ geheimnisvollen Mordfällen auf der Spur (z.B. hier, hier, hier und hier). Die Kopfgeldjägerin Stephanie Plum hat in Janet Evanovichs Krimis einige turbulente Fälle zu lösen (z.B. hier, hier, hier und hier).
Die Thriller „Blinde Zeugen“ und „Dunkles Blut“ von Stuart MacBride beschwören den Schrecken grausamer Verbrechen herauf. Ein Agententhriller, der im New York der 60er Jahre spielt (Tom Rob Smith: „Agent 6“), rundet das Krimiangebot ab.

Wie immer wurde die Verlagsausstellung im 2. OG der Stadtbibliothek aufgebaut. Alle Interessierten sind herzlich zum Stöbern eingeladen.

Bücher für Genießer, Tierfreunde und Freizeitgärtner

Cadmos-Verlag stellt aus

Die Verlage Cadmos und avBuch, die eine Verlagsgemeinschaft bilden, geben Ratgeber zu den beliebten Themen Pferde, Haustiere, Garten, ländliches Leben und Genuss heraus. Eine Auswahl des aktuellen Programms ist nun ab Freitag 27. April bis Freitag, 29. Juni in derStadtbibliothek Herten zu sehen.

Herzstück der Ausstellung sind die Themen „Kochen“, „Backen“ und „Genießen“. Eine breite Palette an Kochbüchern ist vertreten mit Anregungen für alle denkbaren Gelegenheiten: vom Frühstück („Powerfrühstück“) über einen Mittagsimbiss („Burger-Kochbuch“)bis hin zum raffinierten Menü („Auf den Tisch gezaubert“ von Nathalie Pernstich). In „Ländliche Verführungen – Plätzchen, Kleingebäck und Snacks“ kann man viele köstliche Rezepte finden. Und auch edle Getränke kommen nicht zu kurz: „Prosecco superiore DOCG – Perlendes Gold aus dem Veneto“ von Peter Burian macht Rezeptvorschläge und informiert über den Anbau des beliebten Getränks.

Außerdem gibt es Bücher für Katzenliebhaber („Wie Katzen ticken“ von Marlitt Wendt), Hundebesitzer („Neues aus der Trickschule für Hunde“ von Manuela Zaitz) oder Pferdenarren („It’s Showtime“ von Sylvia Czarnecki). Für die beginnende Gartensaison sind Jörn Pinskes Buch „Kleingewächshaus und Frühbeet“ und „Beeren für den Hausgarten“ von Theresia Gosch zu empfehlen.

Die Erwachsenenbibliothek lädt alle Interessierten herzlich zu einem Besuch der Ausstellung im 2. OG der Stadtibliothek ein.

Frauenkulturtage: Bücher (nicht nur) für Frauen

C.H. Beck-Verlag präsentiert sein Frauenbuchprogramm

Im Rahmen der Hertener Frauenkulturtage 2012 präsentiert die Stadtbibliothek von Freitag, 2. März bis Freitag, 27. April 2012 Frauenbücher des Münchener C.H. Beck-Verlags. Beck verlegt u. a. Bücher der Autorin Lamya Kaddor, die am 13.03.2012 um 20 Uhr im Glashaus Herten zu Gast sein wird.
Der renommierte Verlag gehört mit aktuell 6000 lieferbaren Titeln zu den großen Verlagen auf dem deutschen Buchmarkt. Das Programm reicht von Darstellungen, Ratgebern und Biographien für ein breites Lesepublikum bis zu wissenschaftlicher Literatur u. a. zu den Fachgebieten Geschichte und Religion.

Von Lamya Kaddor sind ihr aktuelles Buch „MUSLIMISCH – WEIBLICH –DEUTSCH!“ und der „Koran für Kinder und Erwachsene“ vertreten. Die Autorin ist Lehrerin im Ruhrgebiet und setzt sich für einen zeitgemäßen Islam und Integration ein.

Biographien bieten Einblick in das Leben berühmter Frauen, z.B. „Elisabeth II. Das Leben der der Queen“ von Thomas Kielinger oder die Biographie der Ehefrau Albert Schweitzers (Verena Mühlstein: „Helene Schweitzer Bresslau. Ein Leben für Lambarene“). Nicholas D. Kristof und Sheryl WuDunn stellen in „Die Hälfte des Himmels“ Frauen vor, die für eine bessere Zukunft kämpfen.

Der heitere Liebesroman „Nathalie küsst“ von David Foenkinos  und Julia Onkens Ratgeber „Wenn du mich wirklich liebst“ widmen sich dem Thema Liebe.

Ratgeber z.B. zu den Themen Mode, inneres Gleichgewicht statt Diätfrust, Geburt und Stillen, alleine leben und Lebensformen im Alter runden die Ausstellung ab.
Das Programm des Beck-Verlags wird durch weitere Bücher der Stadtbibliothek zu frauenrelevanten Themen ergänzt.

Die Erwachsenenbibliothek lädt alle Interessierten herzlich zu einem Besuch der Ausstellung ein.

Berufs- und Karrierebücher für Frauen

Redline Verlag stellt im Glashaus sein Frauenbuchprogramm aus

Im Rahmen der „Hertener Frauenkulturtage 2011“ präsentiert die Stadtbibliothek im März und April Frauenbücher des Münchener Wirtschaftsverlags Redline. Im Mittelpunkt stehen Bücher zu den Themen Beruf, Karriere und Rhetorik für Frauen.

Der Redline Verlag gehört zu den großen deutschen Wirtschaftsverlagen. Er bietet Literatur von Management, über Marketing und Verkauf bis zu Beruf und Karriere. Ein Highlight des Angebots ist die Reihe women@business, die sich an karrierebewusste Frauen richtet.

2 Beispiele aus der…

… Ausstellung des Redline-Verlags

Die Erwachsenenbibliothek lädt alle Interessierten herzlich zu einem Besuch der Ausstellung in der 2. Etage der Stadtbibliothek ein.

Bücher vonne Ruhr inne Stadtbibliothek

Der Verlag Henselowsky Boschmann stellt im Glashaus aus

Im Rahmen des Hertener Programms zur Kulturhauptstadt Europas 2010  präsentiert der Bottroper Verlag Henselowsy Boschmann vom 1. Juni bis 30. Juli Bücher rund ums Ruhrgebiet im Glashaus.

Ausschließlich zu Ruhrgebietsthemen veröffentlicht der Verlag seit 1982 Bücher und Hörbücher: Neuerscheinungen wie Michael Hüters „Nix wie Höhepunkte“, das zwölf Expeditionen durch das Ruhrgebiet vorstellt oder der mehrfach ausgezeichnete Roman „Plascha“ von Inge Meyer-Dietrich über eine polnischen Familie im Ruhrgebiet zur Zeit des ersten Weltkriegs.

Neben Romanen bietet die Ausstellung Humor und Satire (z.B. „Ruhrhausen – Heimat der Schildbürger“ von Gustavo Schönherz), Märchen und Sagen (z.B. „Wie sieht denn die Omma aus?!“ von Sigi Domke, „Ruhrsagen“ von Dirk Sondermann), das bekannte „Lexikon der Ruhrgebietssprache“ von Werner Boschmann, ein Buch zur alten Ruhrgebietsküche („Unser Mutter stochte, bis die Suppe kochte“ von Helmut Spiegel) und Sachbücher (z.B. die Ruhrgebietsreportagen „Heimspiele und Stippvisiten“ herausgegeben  von Dirk Hallenberger). Typische Ruhrpott-Utensilien (z.B. alte Grubenlampen) runden die Ausstellung ab.

Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Preisrätsel zum Thema „Ruhrgebiet“. Wer mitmacht kann ein Buch des Verlages gewinnen.

Der Verleger Werner Boschmann ist außerdem zusammen mit Melanie Arnold, Sigi Domke, Zepp Pichler und Harald Wilde bei der Ruhrgebiets-LiteraturGala am Dienstag, 1. Juni um 19.30 Uhr im Glashaus zu Gast.

Die Ausstellung kann in der 2. Etage des Glashauses während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden.